Der richtige Zeitplan für den Hausbau

Der schnelle Weg zum eigenen Massivhaus hängt vom idealen Hausbau Zeitplan ab.

Ein optimales Bauvorhaben benötigt Zeit, denn von der Bauvoranfrage bis hin zum Einzug gilt es Einiges zu beachten. Für Häuser in Massivbauweise müssen Bauherren bis zum Tage des Einzugs damit rechnen, dass zwölf Monate oder sogar noch mehr Zeit vergeht. Denn schließlich können auch während der ganzen Plan- und Bauphase unvorhergesehene Dinge eintreten, die ebenfalls dann kurzfristig bewältigt werden müssen.

Dabei gilt immer der Grundsatz Qualität vor Schnelligkeit, trotzdem wird den zukünftigen Hausbesitzern einiges an Geduld abverlangt. Grundstückskauf und Grundstückssuche sind bei dieser Zeitkalkulation noch gar nicht mit eingerechnet. Ebenfalls müssen alle Fragen einer soliden Finanzierung vorab geklärt werden, was ebenfalls einen gewissen zeitlichen Vorlauf benötigt. Um das eigene Haus also so schnell wie möglich nutzen zu können, müssen wichtige Voraussetzungen erfüllt sein. Ganz entscheidend ist das frühzeitige Vorhandensein eines baureifen Grundstückes.

Entsprechende Angebote nach Größe und Preislage richten sich nach den Vorstellungen der zukünftigen Bauherren. Die durchschnittliche Zeit von zwölf Monaten ist also nur ein grober Richtwert und kann nur bei optimalen Rahmenbedingungen auch eingehalten werden. Denn die Dauer beim Hausbau ist von vielen Faktoren abhängig, die nicht immer kurzfristig beeinflusst werden können. Der Hausbau Zeitplan kann also unter Umständen durcheinandergeraten, weshalb im Voraus alle nur denkbaren Problemszenarien genau durchgesprochen werden sollten. Oftmals kristallisieren sich spezielle Wünsche für den Bau eines Massivhauses erst in der Bauphase heraus, die Umsetzung ist dann in den meisten Fällen zwar kein Problem, die Fertigstellung und der Tag des Einzugs können sich dadurch aber nach hinten verschieben.

Eine optimale Vorplanung ist wichtig, damit der Zeitplan nicht durcheinander gerät

Viele Bauherren entscheiden sich heutzutage aus Kostengründen für Eigenleistungen. Auch dieses Kriterium darf im Hinblick auf die Dauer beim Hausbau nicht unterschätzt werden. Bei Bau eines Massivhauses werden stets die individuellen Vorstellungen und Wünsche des Bauherren mit berücksichtigt. Deshalb kann der Bauträger im Einzelfall die Dauer und den richtigen Zeitplan oft schon sehr genau kalkulieren, von einigen nicht beeinflussbaren Unwägbarkeiten mal abgesehen. Bauträger für den Massivhausbau bieten heutzutage ganzheitliche Dienstleistungen an, was den Bauherren sehr entgegenkommt.

Von der Grundstückssuche, der richtigen Planung bis hin zur Finanzierung und der Schlüsselübergabe können Bauherren alle Dienstleistungen aus einer Hand erhalten, wenn sie das möchten. Ein Hausbau Zeitplan lässt sich dann viel besser darstellen, als wenn viele verschiedene, unabhängig voneinander agierende Unternehmen mit dem Hausbau betraut werden. Ein Hausbau kann beschleunigt werden, wenn bereits bei der Bauvoranfrage verlässlich geklärt werden kann, ob das neue Haus überhaupt gebaut werden darf. Laut des jeweils geltenden örtlichen Bebauungsplanes muss der Bau eines Massivhauses also auch rechtlich zulässig sein.

Ein Grundstückskauf sollte alleine schon aus diesem Grund niemals übereilt erfolgen, sondern nur dann, wenn alle Dokumente der Bauaufsichtsbehörde verlässlich vorliegen. Denn in Deutschland ist der Hausbau keine reine private Angelegenheit, vielmehr haben Baubehörden ein gewichtiges Mitspracherecht. Der Baugenehmigungsbehörde muss also die komplette Planung vorgelegt werden. Bis über einen Bauantrag entschieden worden ist, können Wochen, ja sogar Monate vergehen, was regional sehr unterschiedlich sein kann. Verzögerungen in diesem Bereich können den gewünschten Zeitplan für den Hausbau also empfindlich stören.

 

Möglichen Problemen beim Umzug in die neue Immobilie rechtzeitig vorbeugen

Vom Bauträger werden den zukünftigen Eigenheimbesitzern wichtige Checklisten an die Hand gegeben, um auf Abweichungen vom Zeitplan jederzeit adäquat reagieren zu können. Denn vielen Bauherren ist gar nicht immer bewusst, welche unerwarteten Probleme und Schwierigkeiten den Zeitplan für den Hausbau durcheinanderbringen können. Das ist natürlich ärgerlich, doch ein kompetenter Bauträger weiß um diese Unwägbarkeiten und steht mit Rat und Tat zur Seite, wenn etwas einmal nicht so ganz nach Plan läuft.

Wenn der Umzugstermin näher rückt, müssen verschiedene Institutionen unbedingt informiert werden. Versicherungen, Krankenkassen, Behörden und Arbeitgeber gehören dazu, aber auch die Post, damit ein entsprechender Nachsendeantrag eingerichtet werden kann. Auch das endgültige Verlassen der alten Wohnung sollte vom Zeitfaktor her nicht unterschätzt werden. Wenn die Wohnungsübergabe und damit der Auszug aus der alten Wohnung nicht wie geplant stattfinden kann, können durch die Doppelbelastung von Mietzahlungen und Tilgung für das neue Heim erhebliche finanzielle Zusatzbelastungen entstehen. Schönheitsreparaturen wie beispielsweise Anstreichen oder kleinere Restaurierungsarbeiten in der alten Wohnung sind zeitlich nicht zu unterschätzen sollten beim Hausbau Zeitplan immer mit einkalkuliert werden. Denn schließlich soll der Umzug für alle Familienmitglieder möglichst unkompliziert und reibungslos funktionieren.

Bei der Übergabe einer neuen Immobilie in massiver Bauweise wird noch einmal geprüft, ob auch alles im Lot ist und die Planungen sowohl den Bauherren als auch den Architekten zufrieden stellt. Die dazu erforderliche Bauabnahme ist eine gründliche Begehung des neuen Massivhauses, wofür gut 3 Stunden im Terminkalender eingeplant werden sollten. Falls jetzt Mängel festgestellt werden sollten, müssen diese unbedingt schriftlich festgehalten werden.

Wenn sichtbare Fehler in der Mängelliste nicht vermerkt sind, so können diese vom Bauherren im Nachhinein auch nicht mehr geltend gemacht werden. Die Nachbearbeitung von Mängeln sollte ebenfalls im Zeitplan mit berücksichtigt werden, denn der Einzugstermin kann sich dadurch nochmals etwas verzögern. Erst nach der Bauabnahme ohne Mängel beginnt dann die Gewährleistungsfrist für das neue Haus.

Wir unterstützen Sie dabei Ihren Hausbau Zeitplan einzuhalten. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.